BefCut100 png
top png

Ein Service von MCW - Medical Computer Ware

Warum der Medikamentenkompass sinnvoll ist

  • Jedes fünfte Medikament wird in Österreich falsch eingenommen - mit unangenehmen, manchmal aber auch verheerenden Folgen für die Gesundheit. Schätzungen zufolge sterben jedes Jahr mehr als tausend österreicher an den Folgen falsch eingenommener Arzneimittel!
  • Problematische Wechselwirkungen. Neben falschen und doppelten Einnahmen sind es vor allem die Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Medikamenten, die unangenehme, aber auch tödliche Folgen haben können.
  • Nur der Patient selbst kennt alle seine Medikamente. Wir alle beziehen unsere Arzneimittel von vielen Quellen: Vom Arzt, vom Krankenhaus, aus der Apotheke. Weder ärzte, noch Apotheker können jedoch über alle Medikamente, die der einzelne Patient einnimmt, Bescheid wissen.
  • Die Kontrolle über seinen Medikamentenkonsum kann daher nur der Patient selbst wahrnehmen. Doch oft ist es für den Patienten nicht leicht, sich im Arzneimitteldschungel zurechtzufinden und den überblick über alle von ihm eingenommenen Medikamente und ihre möglichen Wechselwirkungen zu behalten.
  • Hier hilft der Medikamentenkompass. Er verschafft dem Patienten die notwendige Orientierung und ermöglicht ihm, seine Arzneien selbst auf mögliche Wechselwirkungen hin zu überprüfen.
  • Wertvolles Wissen für den Patienten. Der Patient kann somit seinen Medikamentenkonsum besser kontrollieren und ist in der Lage, sich mit gezielten Fragen an seinen Arzt oder Apotheker zu wenden.

© MCW - Medical Computer Ware 2018